Ein wilder Ritt durch die Dove-Elbe:

Die Freiwasser-DM 2016 in Hamburg

Jetzt isse schon in Hamburg, deswegen mach' ich glatt mit! Es geht um DAS Event der Freiwasser-Szene, die Crème de la Crème – oh, Entschuldigung – in Anbetracht des nächsten Fußballspiels der Nationalelf (es ist gerade EM) – lieber keine französischen Floskeln. Also: Die Besten der Besten treffen sich zum Monatswechsel an der Dove Elbe, um ihre Könige und Königinnen zu krönen.

Vor den Sommerferien steht sie an, als Abschluß bevor es in die Schwimmpause geht, die Vereinsmeisterschaft. Alle Schwimmer, Kampfrichter, Trainer und Eltern haben, wie immer, spannende Wettkämpfe in die verschiedenen Lagen gesehen.

"Komm' doch zum Queer Cup am 4. Juni in den Inselpark (= Wilhelmsburger Schwimmhalle) – da ist ein cooles Schwimmfest!" – dieser Einladung meiner Trainingsgruppe musste ich folgen, denn eine meiner Lieblingsstrecken lockte, eine seltene Gelegenheit. 400m Freistil – nach einem harten Trainingsblock möchte ich wissen, ob sich leistungsmäßig die Schinderei gelohnt hat, oder mein innerer Schweinehund im Sommer doch von der Kette darf.

Reihenweise neue persönliche Bestzeiten und drei neue Vereinsrekorde für die Langbahn.

Am 7.+8. Mai fanden die Landesmeisterschaft der Jugend im Schwimm-Mehrkampf statt.
Janika und Nils konnten sich durch vorherige Leistungen für diesen Wettkampf qualifizieren und das ist schon ein Erfolg.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok