Wir sind Hamburg NDR 90,3
Am Dienstag, dem 19.2.2019, um 10 Uhr fielen wir mit 16 Leuten beim NDR 90,3, an der Rothenbaumchaussee, ein.

 

Wir wurden von zwei netten jungen Damen, Ellen und Kim, empfangen. Bevor es losging, wurde uns erst einmal der Ablauf der Führung erklärt. Auf dem Weg zu den Moderationsgebäuden fuhr ein schwarzer Golf an uns vorbei und wer saß wohl am Steuer, natürlich „ NDR Urgestein und Publikumsliebling“ Carlo von Tiedemann. Hoffentlich haben wir Glück und kommen in sein Studio.

Uns wurde dann von zwei netten Mitarbeitern des NDR 90,3 der Arbeitstag vorgeführt. Für jede Stunde gibt es eine Musikuhr ( Tortendiagramm ) mit vielen bunten, großen und kleinen Spalten, die jeweils die Taktungen der Sendungen beinhalten. Die jeweiligen Moderatoren können dann nicht mehr in der Sendung, die Themen oder Zeitspannen „angeblich „ ändern. ( nur in ganzen dringenden Fällen. ) Da die UKW/Welle ca. 2025 nicht mehr ausgestrahlt wird , können alle alten Radios in die Tonne getreten werden. Die neuen Radios müssen alle digitaltauglich sein. Digital gibt es für die Schlagerfans beim NDR plus von morgens bis abends Schlagermusik. Die Hits der letzten 50 Jahre werden dann gespielt.

In der Abteilung für die Sendung am Morgen haben wir den Moderator Ulf Ansorge knapp verpasst, da er leicht verschnupft schon das Studio verlassen hatte. In dieser Abteilung fängt der Arbeitstag schon um 4 Uhr morgens an. Wir wurden dann zu einem Thema über die Gastronomie /Tischbestellungen befragt und konnten unseren Senf dazu geben. Die Antworten werden evtl. auch gesendet.

Weiter geht es in die Abteilung „ NDR talk „ und Carlo wartet schon auf uns. Nun können wir sein Studio in Augenschein nehmen mit vielen Hebeln und Knöpfen. Carlo erzählt uns von Unterhaltungen mit Anrufern und wenn er sagt „angeblich „, dann weiß man, hey lücht.........er lässt auch seinen Hund knurren und bellen, der „ angeblich „ im Studio sitzt. Mit Carlo konnten wir viel lachen , er ist schon ein geiler Typ. Zum Schluss haben wir dann noch ein obligatorisches Foto gemacht.

Am Ende der Führung, wie kann es anders sein, gab es noch einen NDR 90,3 Stoffbeutel und einen Fragebogen.......!!!!! : was sind denn Jingles, was ist ein Trailer.......????

Nun war es schon 13 Uhr und die Mägen knurrten. Ab in Bolero, lecker Essen und dann gestärkt mit 6 Leuten weiter zum Hafen und nach Finkenwerder hin und zurück geschippert. Eigentlich wollten wir nun noch zur Elphi, aber das Wetter war jetzt nicht mehr so gut und geschafft waren wir auch, also ab nach Hause Füße hoch und auf`s Sofa.

Bericht und Fotos von Karin Mulsow

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok